BBA-Trainer absolviert Lehrgang der Minitrainer-Offensive

Vom 16. bis zum 19. Mai fand in Rostock der Abschlusslehrgang des vierten Jahrgangs der Minitrainer-Offensive statt. 14 Absolventen beendeten den Intensivkurs des gemeinsamen Ausbildungsprogramms des Deutschen Basketball Bunds (DBB) und des Deutschen Basketball Ausbildungsfonds. Seit dem Start in Chemnitz im Juli 2018 haben die Teilnehmenden drei Präsenzlehrgänge in Dresden, Bonn und Rostock hinter sich, sowie eine Hospitation und einen Trainingsbesuch am eigenen Standort absolviert.

BBA-Minikoordinator Robin Liebeck (rechts)

Geschult für die Talentsuche

Beim Abschlusslehrgang stand die eigene Aktivität der Teilnehmenden im Vordergrund. Zusammen mit Mirko Petrick (Berlin) wurde die Jahresaufgabe zur Arbeit mit Spielvariationen abgeschlossen. Beim dritten und letzten Modul von „Coach-the-Coach“ stand die Zusammenarbeit mit Co-Trainern im Fokus. Bei der öffentlichen Fortbildung am Samstag konnten sich alle Absolventen in der Referentenrolle ausprobieren und den selber erarbeiteten Plan für die Fortbildung vor Ort umsetzen. Im Theorieteil des Abschlusslehrgangs ging es um den Begriff “Talent”.

Mit dem Minikoordinator Robin Liebeck konnte auch ein Trainer der Packservice Basketballakademie des SSC den vierten Jahrgang der Minitrainer Offensive absolvieren. Er wird sein Wissen in öffentlichen Fortbildungen oder bei der Ausbildung des Minitrainer-Zertifikates weitergeben.