Inzidenz unter 100 – unter 50 – unter 35: Was bedeutet das für den SSC-Basketball?

Mit dem Schritt in die 1. Öffnungsstufe bei einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 ist es wieder erlaubt, kontaktarmen Freizeit- und Amateursport im Freien in kleinen Gruppen bis 20 Personen mit Test- und Hygienekonzept auszuüben. Ein tagesaktueller Schnell- oder Selbsttest ist dabei für alle Teilnehmer:innen Pflicht. Auch bei weiteren Öffnungsschritten ist in der aktuellen Verordnung Freizeit- und Amateursport ein tagesaktueller Coronatest für alle Teilnehmer:innen vorgesehen. Erst ab der “Öffnungsstufe 7-Tage-Inzidenz unter 35” kann Sport im Freien ohne Test ausgeübt werden. Wir würden es aber sehr begrüßen, wenn die, die nicht in der Schule getestet werden, weiterhin die Bürgertests nutzen würden. In dieser Öffnungsstufe ist auch Training in der Halle möglich. Hier ist aber immer ein negativer tagesaktueller Coronatest erforderlich.

Und so konnte es bereits in den Pfingstferien für die Breitensportteams ein Trainingsangebot auf dem SSC Basketball-Freiplatz mit Test- und Hygienekonzept geben. Nach den Ferien findet das Training erst einmal weiter im Freien statt. Da uns neben dem SSC Freiplatz dann auch der Freiplatz der Ernst-Reuter-Schule zur Verfügung steht, können wir wieder für alle zweimal pro Woche Training anbieten. Wir haben uns dazu entschieden, schon jetzt die Jahrgänge zu wechseln und in den Altersklassen der nächsten Saison zu trainieren. Den aktuellen Belegungsplan und die Hygienerichtlinien für den Freiplatz findet Ihr hier:

Hygieneregeln für alle Mitglieder_Freiplatz_06.06.21
BB-Trainingszeiten-Freiplatz_SSC_20210606

Wir hoffen, dass wir im Laufe der Woche die nötigen Informationen erhalten und die Voraussetzungen für ein Hallentraining geschaffen sind, so dass wieder alle Mannschaften, die das möchten, in der Halle trainieren können.